Kamala - ein Ort der Selbstheilung

Das Synergetische Therapiezentrum Kamala hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Es wurde von Bernd Joschko als Privathaus ab 1972 aufgebaut und durchlief verschiedene Phasen. Seit 1979 wurden Selbsterfahrungsseminare angeboten und zu einem Tagungshaus und spirituellen Therapiezentrum ausgebaut. In dieser Zeit experimentierte er mit den verschiedensten Arten von Selbsterfahrungs-, Therapie- und Heilfastengruppen sowie den Meditationstechniken von OSHO. Bernd kreierte aus all seinen Erfahrungen 1988 seine Synergetik Therapie zur ganzheitlichen Selbstheilung durch Selbsterfahrung. Im Jahre 1993 erweiterte er das Kamala um eine Arztpraxis, da die positiven Wirkungen der Synergetik Therapie auch an Menschen mit Krankheiten auffällig wurden.

Um diesen Zusammenhang konkreter zu erforschen, gründete Bernd Joschko zeitgleich das Synergetik Institut, dass diesen offensichtlichen Zusammenhang erforschen sollte und das Wissen auch in die Ausbildung zum neuen Beruf des Synergetik Therapeuten einfliessen lassen sollte. Die erste Praxis für Synergetik Therapie wurde von Rita Schreiber mit Genehmigung und in Absprache mit der IHK und dem Gesundheitsamt 1993 eröffnet.

In seiner Tätigkeit als Institutsleiter erforschte Bernd nun auch sog. "unheilbare Krankheiten" und fand erstaunliche Gesetzmäßigkeiten. Die Arztpraxis wurde geschlossen, da sie nicht gebraucht wurde, der Schulmediziner zog aus, denn die Technik der Synergetik Therapie konnte als Methode der Selbstheilung durch Selbsterfahrung positiv eingesetzt werden. Das Wirkungsprinzip der Selbstorganisation war so umfassend, dass sich auch körperliche Symptome auflösten. Dieser Zusammenhang war weltweit einzigartig nachweisbar und galt generell bei nahezu allen Krankheiten, da Selbstheilung prinzipell überall aufteten kann und konnte, jedoch niemals so gründlich erforscht wurde. Spontanheilung war entschlüsselt, erstmals trat 1999 eine gezielte Brustkrebsheilung auf. Eine Dokumentationsstelle zu den Prüfungsarbeiten der Auszubildeten und zum synergetischen Heilen wurde eingerichtet: www.gesundheitsforschung.info

Der Beruf des Synergetik Profilers als Alternative zum schulmedizinischen Denken wurde ab 2001 etabliert und ständig optimiert. Er sucht neuronale Informationsmuster im Gehirn des Klienten und löst diese durch Rückkoppelung unter aktiver Mitarbeit des Klienten auf. Ein Berufsverband wurde 2002 gegründet. Das Wissenschaftgebiet der Psychobionik zur Erforschung der neuronalen Innenwelt und die Umsetzung aller Erkenntnisse ist in den letzten Jahren eine weitere gesellschaftliche Aufgabe, die der Firma Selbstheilung.TV obliegt. Selbsterfahrung als Selbstheilungsmethode war konkret sichtbar geworden und 2010 vom BVerwG und 2011 vom BGH als Heilmethode zur Hintergrundauflösung von Krankheiten anerkannt.

Gleichzeitig zeigten sich aber auch in den letzten Jahren die Grenzen der synergetischen Selbstheilungsmethode, denn positive Ergebnisse korrelieren mit weiteren Parameter, die direkt vom Klienten und seinem Lebensumfeld abhängig sind. Daher ist es ein weiteres Ziel von Bernd Joschko, diesen Einfluss zu erforschen. Dazu wurde der Forschungsberuf Psychobioniker erschaffen, der sich auf Art. 5 GG beruft und Lernseminare zur Selbstheilung anbietet, die nicht dem HP-Gesetz unterliegen.